Skip directly to content

Astrologie

Liebesleid – Partnerprobleme sonstige Sorgen oder Kummer

wähle vertrauensvoll diese Nummer 09085/920809

 

Was ist eigentlich Astrologie ?

Was bedeutet ein Horoskop? Okkulte Zukunftsdeuterei? Wahrsagerei? Oder vielleicht doch die Erkenntnis eines wirklichen Lebensthemas oder so wörtlich übersetzt „Blick in die Stunde „?

Der Volksmund spricht so unterschiedlich , ja manchmal sogar sehr abfällig über Astrologie, von Horoskopen die man täglich in den Zeitungen lesen kann, von Sternzeichen und ihren Bedeutungen, vom Blick in die Zukunft, ja sogar bis hin zur  Wahrsagerei. Scharlatane mit ihren unsinnigen Unkereien und Vorhersagen tragen oft sehr dazu bei, das schöne und hochinteressante Wissen um die Astrologie und die Persönlichkeit Mensch in ein schlechtes Licht zu rücken.

Die Astrologie leidet zum Teil unter dem Beweiszwang der Naturwissenschaften. Dass sich eine Geisteswissenschaft nach den Regeln der Naturwissenschaften beweisen soll, ist an sich schon ein Widerspruch und kann gar nicht gelingen. Die Astrologie kann sich vielmehr selbst belegen und zwar durch das, was sie zu leisten vermag. Wenn man einmal damit beginnt, sich intensiv damit zu befassen, so ist dies ein nicht enden wollendes Thema.

Astrologie bedeutet auch nicht, dass Ihnen ein unabänderliches Schicksal in die Wiege gelegt wird und hat auch nichts mit Hokuspokus zu tun. Auch die sprichwörtlichen Horoskope in den Tagszeitungen ist keine Astrologie im eigentlichen Sinn. Astrologie ist auch keine Form von Religion - Nein - !!!

Astrologie handelt vielmehr von dem tiefgehenden Wissen der Sternenkunde, auch die Gesetzmäßigkeit der Sterne genannt, von der Deutung und Stellung bestimmter Himmelskörper. Astrologie handelt aber auch von der Kunst im Einklang mit sich und dem Kosmos zu leben. Dabei ist es eine große Hilfe, wenn wir unser Geburtshoroskop und die darin symbolisch verschlüsselten Lebensthemen erkennen, verstehen und positiv für uns, unsere Persönlichkeit und Weiterentwicklung einsetzen.

Astrologie kann ein Weg sein, meine Anlagen und Möglichkeiten deutlich zu erkennen, für deren Umsetzung und Weiterentwicklung Sorge zu tragen, um so zu mehr Zufriedenheit, Freude aber auch Kritikfähigkeit zu gelangen. Dies gilt für mich, aber auch für mein Umfeld und meine Mitmenschen.

So mancher spricht ihr eine wirkende Existenz zu z.B. Mars verleiht Feuer oder Aggression oder Venus weckt die Liebe oder Saturn bringt Krisen. Wörtlich genommen ist das nicht richtig. Korrekt ist z.B. die Stellung von Mars weist auf Feuer/Aggression hin oder die Konstellation von Venus deutet auf Liebe hin bzw. Saturn ist ein Symbol für Verhinderung.

Astrologie ist eine wunderbare Sache. Sie kann den Menschen mit dem Himmel verbinden und eine Brücke schlagen von der realen zur spirituellen Welt, sie weist uns den Weg zu einem anderen Seinsbereich – dem „Oben“ !

Immer mehr Menschen studieren heute Astrologie, weil sie das Leben, so wie es sich ihnen täglich präsentiert, nicht mehr zufriedenstellend verstehen können. Sie hoffen, durch astrologisches Wissen ihren Horizont zu erweitern, um von äußeren und inneren Zwängen freizuwerden. Tatsächlich hat die Beschäftigung mit Astrologie eine Bewusstsein erweiternde Wirkung und sie hat schon vielen geholfen, im Denken freier zu werden.

Da auch ich für mich persönlich durch das Studium der Astrologie große Entwicklungen, Erfolge und Veränderungen für mein Leben erzielt habe, ist es mir persönlich ein Bedürfnis, mit meinen Beratungen und der Weitergabe meiner Kenntnisse jeden, der es für sich wünscht, bzw. den dieses Thema anspricht, über die Brücke zu führen, in eine andere Dimension, die uns ungeahnte Fähigkeiten entdecken lässt.

Man soll nicht meinen, dass dies ein Privileg für den einen oder anderen oder für besonders studierte Personen ist – nein, dieses Wissen um den Menschen und seine Welt ist sehr wichtig  und sollte daher in einer einfachen und verständlichen Lehre allen Interessierten zur Verfügung stehen. Meine Vision geht so gar so weit, dass an den Schulen das Fach Astrologie angeboten bzw. für Interessierte zugänglich gemacht wird. Viele Spannungen könnten sich durch Erkennen von alleine lösen.

Es ist schon ein bemerkenswertes Phänomen, dass sich die Astrologie trotz vieler Angriffe über Jahrtausende hinweg bis auf den heutigen Tag erhalten hat. Im Laufe der Jahrhunderte hat sie große Wandlungen und Entwicklungen durchgemacht. Von einer einfachen, mit magischen Vorstellungen verbundenen Kulthandlung entwickelte sie sich zu einer komplexen Wissenschaft. Besonders im Laufe der letzten Jahrzehnte konnte sie durch psychologische Erkenntnisse bereichert und dem Denken des modernen intelligenten Menschen angepasst werden.

Welche Formen der Astrologie gibt es:

a) Klassische Astrologie

Die Klassische Astrologie meint meist zuerst die europäische Astrologie der Frühneuzeit, aber auch die der Renaissance, die sich sowohl von der arabischen wie von der spätantiken nochmals erkennbar unterscheidet. Die klassische Astrologie ist die über die Jahrhunderte gewachsene Astrologie im Unterschied zur erst in den letzten 20-30 Jahren entstandenen psychologischen Astrologie. Die klassische Astrologie zieht aus der Stellung der Planeten zueinander zu bestimmten Zeitpunkten Rückschlüsse auf Anfälligkeiten, Neigungen oder Erkenntnisse im Leben der Menschen. Grundsätzlich werden in der klassischen Astrologie Geburtshoroskope interpretiert. Sie beschäftigt sich aber auch mit Horoskopen von Ereignissen, Gründungshoroskopen von Gruppierung und Staaten und vielem mehr. Sie analysiert ein Horoskop mit einem breiten System an Methoden. Die Geschichte der klassichen Astrologie beginnt vor unserer Zeitrechnung und beinhaltet einen weit verzweigten, tiefgehenden und hochinteressanten  Lebensbaum.

b) Psychologische Astrologie

Die psychologische Astrologie begreift die Konstellation der Sterne nur als ein Muster, an dem sie etwas ablesen kann. Man könnte sagen, die Konstellation der Sterne ist wie ein psychologisches Verfahren, ein Test, mit Hilfe dessen man den Charakter oder die weitere Zukunft eines Menschen erkennen kann. Die Psychologische Astrologie räumt dem Menschen auch ein besonderes Potential ein, mit dessen Hilfe er die Kräfte , welche die Gestirne anzeigen, bearbeiten kann. Keiner ist den Planeten ausgeliefert. Jeder hat einen eigenen freien Willen und kann sein Leben mitgestalten. Die psychologische Astrologie verlagert den Himmel nach Innen in das Unterbewusstsein.

Schon der große Astrologe Keppler, der seiner Zeit um Jahrzehnte voraus war, hatte die damaligen Astrologen gewarnt und ihnen geraten, ihre Kunst nicht auf einen naturwissenschaftlichen, sondern auf einen philosophischen bzw. psychologischen Boden zu stellen. Er sagte, dass es unmöglich sei zu denken, die Sterne könnten mittels irgendwelcher Strahlungen die menschliche Seele berühren. Er sprach in diesem Zusammenhang von einem astrologischen Instinkt, der im menschlichen Geist verankert wäre. Der Psychoanalytiker Jung sagte, dass die Astrologen endlich daran gehen müssten, ihre Projektionen, die sie vor Jahrtausenden an den Himmel warfen, wieder zurückzunehmen. In jeder menschlichen Seele seien die astrologischen Kräfte enthalten und würden dort als archaische Urbilder wirksam sein.

Ich empfehle dazu das Buch von Fritz Riemann „Lebenshilfe Astrologie“

c) Familienastrologie

Die Familienastrologie geht noch einen Schritt weiter. Sie nimmt die Planeten als symbolische Vertreter der Familie, der Sippe und der Ahnen. Sie sagt, dass wir Menschen in den Botschaften der Planeten etwas über unsere Familie erfahren können. Der Vater vertritt die Sonne, die Mutter den Mond, die Großeltern vertreten die Planeten Uranus, Saturn, Neptun und Pluto. Das Horoskop, so behauptet es die Familienastrologie, ist daher immer auch ein Ausdruck der Familienstellung. Aus dem zueinander lässt sich ablesen,  wie die einzelnen Familienmitglieder zueinander stehen, ob sie sich nahe oder fern sind, sich unterstützten oder bekämpften.

d) Evolutionäre Astrologie – Mondknoten-Astrologie

Die Evolutionäre, die Mondknoten-Astrologie öffnet Wege zur Ganzheit, zur Psychosynthese, zu geistigen Dimensionen. Sie erfasst den Menschen sowohl in seiner dreifachen Persönlichkeitsstruktur wie auch in seiner Beziehung zum globalen Evolutionsprozess. Mit Hilfe des Mondknotenhoroskops wird die seelisch-geistige Entwicklung und die individuelle Lebensaufgabe aufgezeigt.

Der Unterschied zwischen traditioneller Astrologie und Evolutionärer Astrologie liegt darin, dass die traditionelle Astrologie sich damit befasst, „wie“ eine Person und ihr Charakter ist, wohingegen die Evolutionäre Astrologie der Person metaphysische Erklärungen aus Sicht vergangener Leben (Inkarnationen) anbietet, um zu erklären „warum“ die Person und ihr Charakter so ist, wie sie ist.

Evolutionäre Astrologie zeigt die Dynamiken der seelischen Reise durch viele Inkarnationen vergangener Leben und wie diese durch unbewusste Erinnerungen und Gewohnheiten in das jetzige Leben gebracht werden. Daher ist das Geburtshoroskop die symbolische Widerspiegelung all dessen, was bis zu dieser Geburt in diesem Leben erlebt und erfahren wurde – vergleichbar mit dem Magnetstreifen einer Scheckkarte, auf dem alle Erfahrungen, Verlangen, Fähigkeiten und Ängste der Vergangenheit abgespeichert sind.

Ich empfehle dazu das Buch von Ulrich Böld „Evolutionäre Astrologie“

e) Die „Märchenhafte Astrologie „

Eine Ausführung, die man nicht mit der uns bekannten Form der Astrologie vergleichen kann. Aber eine Form die mich persönlich sehr stark anspricht und die ich für eine wunderbare Möglichkeit halte, um dem Einzelnen die Beschreibung der zwölf Tierkreiszeichen und ihren damit verbundenen Lebensthemen über die tiefgehende Welt der Märchen näher zu bringen.

Absolut „Das Märchen für Erwachsene“

Was verbindet die Astrologie mit der Welt der Märchen? Und wie kann man diese Verbindung für die individuelle Entwicklung, für den eigenen Lebensweges nutzen? Ein traumhaftes Einsteigen in die tiefe Welt der zwölf Archetypen (Tierkreise), das Erkennen der Urbilder unserer inneren Welt. Für jedes Tierkreiszeichen gibt es Mythen, Fabeln, Märchen und Legenden, welche die archetypische Struktur des jeweiligen Tierkreiszeichens genau ausdrücken. So können wir z.B. im Märchen des Tapferen Schneiderlein die Gewitztheit und Schläue des Zwillings erkennen oder den Widder-Charakter in der Erzählung von den roten Schuhen.

Ich empfehle dazu das Buch von Claus Riemann „Der tiefe Brunnen“

Die Chance zu bekommen, sich durch Märchen besser zu verstehen und neue Aspekte für den eigenen Lebensweg zu entdecken, ist tatsächlich in einer ganz besonderen Form faszinierend.

Gehen Sie mit mir auf die Reise durch den Tierkreis, durch die Unendlichkeit des Astrologischen Wissens, das man auf ganz einfache, verständliche Weise jedem Menschen vermitteln kann. Ich lade Sie dazu ganz herzlich ein und freue mich, wenn ich Ihr Wegbegleiter sein darf. Egal, ob das durch eine Beratung oder über eine Schulung geschieht, Sie werden erstaunt sein und auf jeden Fall davon profitieren.

Sie können aber auch ganz einfach immer wieder auf meiner Homepage stöbern, Sie werden mit Sicherheit immer wieder Neues und Interessantes zum Thema Astrologie für sich entdecken.

Haben Sie hierzu spezielle Fragen? Wünschen Sie eine astrologische Beratung oder möchten Sie an einer unserer Ausbildungen teilnehmen? Dann rufen Sie mich einfach an unter 09085/920809 oder schreiben Sie  mir eine email unter pq.aphrodite@t-online.de. Ich freue mich auf unser Gespräch.